Mexiko

Playa del Carmen liegt etwa 60 Kilometer südlich von Cancun auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan. Taucherische Hauptattraktion sind Ausfahrten zum grössten unterirdischen Flusssystem der Welt, den Cenoten. Tauchgänge an den bekannten Steilwänden Cozumels sowie an den vorgelagerten Riffen Playas versprechen karibisches Meertauchen an farbigen Riffen mit vielen Fischschwärmen und Wracks.

Imposante Tempel, eindrucksvolle Zeugen der Maya-Kultur, gehören unbedingt zum Programm eines Mexico-Besuches.
Die Karibikküste der Halbinsel Yucatan ist eine der touristisch reizvollsten Regionen Mexikos und gilt selbst unter Karibikexperten als Traumdestination. Kleine Badebuchten wechseln sich mit kilometerlangen, weissen Sandstränden ab. Ihnen vorgelagert reihen sich Riffe aneinander, deren tropische Bewohner nicht nur Taucher faszinieren.

Dichte, tiefgrüne Vegetation bedeckt die flache Landschaft und reicht oft direkt bis zum Meer, deren Farbschattierungen zwischen Hellblau und kräftigem Türkis wechseln. Die Region zwischen Cancun und Tulum wird als Riviera Maya bezeichnet. In diesem Küstenabschnitt liegt auch das Städchen Playa del Carmen, das in letzter Zeit touristisch stark an Bedeutung zugenommen hat.

Poseidon Gruppenreise 2010

Nach oben